Die Rippe vom Rind ist ein klassisches Schmorstück – zumindest wird es immer so eingesetzt. Wir finden allerdings: Richtig zerlegt und zubereitet sind die Fleischstücke zwischen den Rippen auch kurz gegrillt ein Hochgenuss. Wir zeigen euch, wie ihr sie mit einem BBQ-Rub und Teriyaki-Glasur veredelt.

 

 

Die Zutaten:

 

  • 1 Kilo Short Ribs
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • Etwas Sonnenblumenöl
  • 3 EL BBQ-Rub nach Wahl
  • 4 EL brauner Zucker
  • 1 daumengrosses Stück Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Mirin
  • 2 EL Honig
  • 200 ml Sojasauce
  • Etwas gerösteter Sesam

 

Zubereitung:

Rib Fingers wie im Video zuschneiden. Mit BBQ Rub einreiben und auf der vorgeheizten Griddle Plate scharf anbraten, 4 Minuten von jeder Seite. Frühlingszwiebeln halbieren, mit etwas Sonnenblumenöl einreiben und ebenfalls scharf angrillen.

In einem Topf (auf dem Grill oder dem Seitenbrenner) den Zucker schmelzen und sofort mit Sojasauce und Mirin ablöschen. Fein gehackten Ingwer und Knoblauch dazu geben und mit etwas Honig abschmecken. Leicht einköcheln lassen.

Die Rib Fingers mit der Teriyaki-Sauce einpinseln und kurz auf der Griddle Plate karamellisieren lassen. Mit den gegrillten Frühlingszwiebeln garnieren und mit Sesam bestreut servieren.

Zurück

Sprachen

Deutsch
Englisch
Französisch

Shop

Schweiz
Deutschland
Österreich
Niederlande, Belgien, Luxemburg
Los
German