Fleisch ist nicht gleich Fleisch. Das weiß jeder, der schon einmal zwei Steaks aus unterschiedlichen Körperregionen des Tiers auf dem Grill direkt verglichen hat. Dass ein Filet anders schmeckt und sich im Mund anders anfühlt als ein Bürgermeisterstück, ist fast jedem Griller bewusst. Was allerdings noch massiv unterschätzt wird, ist der Einfluss der Rasse auf das Genusserlebnis und die Zubereitung.

 

Rinderrassen bringen genetisch ganz unterschiedliche Grundveranlagungen mit. Die Muskelfasern sind unterschiedlich ausgeprägt, die Veranlagung zur Fetteinlagerung unterscheidet sich und auch das Aroma selbst ändert sich von Rasse zu Rasse. Wir haben in diesem Video den Direktvergleich zwischen zwei ganz unterschiedlichen Rassen gewagt und zeigen euch, dass sich die Wahl der Rasse auch auf die Art der Zubereitung auf dem Grill auswirkt. Im Vergleich: Stark marmoriertes Wagyu und mageres Chianina-Rind.


Zurück

Sprachen

Deutsch
Englisch
Französisch

Shop

Schweiz
Deutschland
Österreich
Los
German